D

Dämmerungs-tauchgang

Zeitraum zwischen Mittagsschlaf und Abendessen.

Dekobrain

Teures Gerät , das einem einen Dekounfall durch Blinken anzeigt.

Dekompression

Leitet sich von Depression unter Druck (pression) ab. Man hockt frustriert auf 3 m Tiefe und hofft auf ein baldiges Ende. (Siehe auch "Rekompression")

Dekotabelle

Sie zeigt die Auftauchzeiten an, die man bei den verschiedenen Tauchtiefen einhalten muß.

  • Die Schweizer: Bis drei Meter Nullzeit, für tiefer gehende Tauchgänge richten Sie bitte eine förmliche Anfrage an das Drucklabor Zürich.
  • Die amerikanische: Bis 30m unbegrenzte Nullzeit! Beschwerden nimmt das amerikanische Verteidigungsministerium entgegen.
  • Die italienische: Über Nullzeiten informiert die Gebrauchsanweisung des jeweiligen Harpunenherstellers.
  • Die österreichische: Wird vom Landesobmann Wranatzky gerade in Heimarbeit erstellt.
  • Die deutsche: Auf unsere Anfrage beim Amt für Bundesdeutsche Unterwasserforschung: "Dekotabelle? Null-Zeit!"

Delikatessen

Umschreibung für die Unterwasserfauna. Moralischer Prüfstein für kulinarisch vorbelastete Taucher. Merke: Unter Wasser sollte auf den Auslöser der Kamera gedrückt und nicht das Abendessen vorgekostet werden.

Delphin

Intelligenteste Säugetierart der Welt. Leider ließen sich bisher nur die dümmsten Exemplare der Gattung "Delphinidae" fangen. An den intelligenteren scheitern bislang noch unsere wissenschaftliche Fangmethoden. Der Delphin taucht nur neben fahrenden Booten auf. Stellt man im Schlauchboot den Motor ab, um in voller Montur ins Wasser zu springen, ist der Delphin nicht mehr zu sehen. Um deswegen als Taucher Delphine unter Wasser beobachten zu können, sollte man bei laufendem Motor vom Boot springen. Vorsicht!!! Einer muß an Bord bleiben!

Der Rochen riechte Lunte

Häufig in Logbüchem falsch geschriebener Satz. Richtig muß er lauten: "Der Riechen roch Lunte."

Disziplin

Unerläßliches Gebot des Tauchsports! Die fünf wichtigsten Gebote sind:

  1. Folge deinem Basisleiter gegen die Stömung, auch wenn das Tauchboot in die andere Richtung treibt.
  2. Folge deinem Basisleiter auf 30 m Tiefe, auch wenn du ihm in 25 m Luftknappheit angezeigt hast!
  3. Folge deinem Basisleiter in die Höhle, auch wenn du wegen des aufgewirbelten Sandes seit Minuten nichts mehr siehst!
  4. Folge deinem Basisleiter, wenn er beim Nachttauchgang die einzige Lampe mit sich rührt!
  5. Und begehre nicht seine Ab- oder Versetzung, seine Frau oder Basis (oder alles auf einmal)!

diving

Englisch für "tauchen". Leitet sich ethymologisch vom lateinischen Wort "divinus", göttlich, ab.

Druckabfall

Wird meistens direkt über Röhren ins Meer geleitet.

Druckausgleich

Bequeme Methode zur flüssigen Erwärinung des Taucheranzuges.

Drückerfisch

Heimwerkerfisch mit eingebautem Sandstrahlgebläse.

Druckkammer

Stilles Örtchen der Tauchbasis, auf der meistens auch ein Überdruck keine wesentliche Erleichterung verschafft.